Adventliches Fest: Open-Air-Weihnachtsgeschichte zum Jubiläum

Im 30. Jahr veranstalten die Rupert-Mayer-Schule und der Kindergarten St. Michael am Samstag, den 08. Dezember 2018 das Adventliche Fest als einer der Höhepunkte des Schul- und Kindergartenjahres. Als Besonderheit wird in diesem Jahr die Herbergssuche über viele Stationen des Schulgeländes hinweg von der Grundschulklasse G4 inszeniert.

Es ist die große Rupert-Mayer- und St.-Michael-Familie, die beim Adventlichen Fest jährlich zusammenfindet. Neben den „aktiven“ Schülern und Kindergartenkindern und deren Familien besuchen stets auch viele „Ehemalige“ (Schüler, Eltern, Lehrer, Erzieherinnen) das Fest, um sich beim vorweihnachtlichen Basteln und Singen über das vielfältige Angebot staunend und dankend zu begegnen. 

Montessoris Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun“, darin unterscheidet sich das Adventliche Fest seit jeher von den vielen Weihnachtsmärkten. Hier wird vor allem selbst gebastelt, wobei die Rohmaterialien gut vorbereitet zurechtliegen. Unter den vielen Bastelangeboten gibt es in diesem Jahr vielfältigen Weihnachtsschmuck und im Technikraum den Klassiker „Krippenbau“, der noch bei keinem Adventlichen Fest gefehlt hat. Auch der beliebte Bücherbasar dessen Erlös der Mediathek zu Gute kommt, findet wieder statt.

Begonnen wird das Fest um 09.30 Uhr mit einem besinnlichen Adventsgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul. Im Anschluss an den Gottesdienst beginnt das Fest in den Gebäuden von Schule und Kindergarten. Blockflötengruppen, „neoBrass“, sowie ein Konzert der Bläserklasse 15 bereichern das Fest durch adventliche Musik. In der Grundschule wird „Der kleine Hirte und die großen Räuber“ als Theaterstück aufgeführt.

Mit einem vielfältigen Angebot an Speisen, Getränken, Gebäck und Kuchen ist für das leibliche Wohl ebenfalls bestens gesorgt. Es wird dem Besucher an nichts fehlen.

Der Erlös der Rupert-Mayer-Schule aus dem Adventlichen Festes bleibt nicht im Hause, sondern geht zu einem großen Teil an die Armenschule „Florencio Varela“ nach Argentinien oder wird für andere soziale Zwecke vor Ort verwendet. Der Kindergarten St Michael spendet einen Teilerlös je an einen Kindergarten in Brasilien und Tansania.

Suche