Klassenfotos der Klassen

Lerngang ins Aldinger Museum

Passend zum Thema „Das Buch der Bücher – die Bibel“ gingen die Kinder der Stufen 3 und 4 nach Aldingen ins Museum und nahmen an einem interessanten Projekt teil.

Die Kinder durften die Entwicklung der Schrift sehen und teilweise auch ausprobieren.

Von der Höhlenmalerei, die Herr Heinisch wunderbar spielerisch inszenierte (siehe Foto), über die Bilderschrift und Keilschrift hin zum lateinischen Alphabet  lernten die Kinder alles kennen. Wo entstand denn unsere Schrift? Anhand der Landkarte wurde erst mal geschaut, wo die Wiege der Schrift lag.

Wie entstand Papyrus? Wie fühlt sich Pergament an und aus was wurde es hergestellt?

Im Museum selbst wurden ganz alte Bibeln angeschaut und als die Kinder ein Harmonium entdeckten, durften einige sogar darauf spielen.

Nach dem eher theoretischen Morgen, ging es nach der Mittagspause mit dem praktischen Tun los.

Die Kinder durften ihren Namen mit Keilschrift in Tontäfelchen schreiben. Ausprobieren wie es sich in „Wachsbüchern“ schrieb und schließlich mit einer Gänsefeder Papier  oder sogar Pergament beschreiben. Der Höhepunkt war das Herstellen, das sogenannte Schöpfen,  von eigenem Papier.

Es war ein interessanter Tag, an dem wir viel gelernt haben und reichlich Spaß hatten. 

Suche